Veranstaltungen

Mittwoch, 26.09.2018

17:00 Uhr 

Chor (Rixdorf)

Helene-Nathan-Bibliothek (in den Neukölln Arcaden) 

 

"Singen macht glücklich"

Pop- und Jazzchor für Anfänger – Leichte Arrangements für Sänger*innen mit wenig oder ohne Chorerfahrung. Der Schwerpunkt dieses Kurses der Musikschule Paul Hindemith Neukölln liegt auf Stimmbildung, Rhythmus- und Intonationstraining, Improvisation und natürlich auch auf dem Erwerb grundlegender Notenkenntnisse.
In der Gruppe gibt es dann schnell erste Erfolgserlebnisse im mehrstimmigen Singen von Kanons und einfachen Pop- und Jazzsongs.
Voranmeldung nicht erforderlich!

 

12043 Berlin, Karl-Marx-Str. 66

 

»»» zum Veranstalter

18:00 Uhr 

Vernissage (südl. Friedrichstadt)

Galerie1214 

 

Jessica Buhlmann: Waves Hints Offset

 

10969 Berlin, Alexandrinenstr. 1

 

»»» zum Veranstalter

19:00 Uhr 

Vernissage (südl. Friedrichstadt)

Berlinische Galerie 

 

Julian Charrière

Eröffnung der Ausstellung "Julian Charrière. As We Used to Float. GASAG Kunstpreis 2018" (27.09.2018–08.04.2019)
Einlass ab 18:00 Uhr, Eintritt frei

 

10969 Berlin, Alte Jakobstr. 124-128

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Kleinkunst (Kreuzberg SO36)

Regenbogenfabrik 

 

HORIZONT – GESCHNITTEN ODER AM STÜCK

Politik & Poesie
Kabarett von Sunna Huygen
Sie schielt über den eigenen Tellerrand, sucht Wege, übt Populismus und fragt, ob es reicht, dass immerhin der Himmel für alle da ist. Vielleicht hilft Poesie dabei, weiter zu gucken als nur bis zum nächsten sexistischen Spruch. Oder backen? Und wenn die Gesellschaft nach rechts rutscht, was sehen wir dann, wenn wir nach oben gucken?
Eintritt frei - Spenden willkommen.

 

10999 Berlin, Lausitzer Str. 22a

 

»»» weitere Informationen

Donnerstag, 27.09.2018

18:00 Uhr 

Vernissage (Kreuzberg SO36)

Kreuzberg Museum 

 

"Ungeschönt – Menschen, Bewegungen, Stadtansichten" – Fotografien aus Friedrichshain-Kreuzberg 1990-2017

 

10999 Berlin, Adalbertstr. 95a

 

»»» weitere Informationen

19:00 Uhr 

Buchvorstellung (Kreuzberg 61)

Buchladen Schwarze Risse 

 

Katharina Karcher "Sisters in Arms - Militanter Feminismus in Westdeutschland seit 1968"

Buchvorstellung und Gespräch mit der Autorin
Linke Feministinnen haben sich in der sog. Studentenbewegung schon früh und entscheidend zu Wort gemeldet. Viele gingen über die Forderungen nach gleichen Rechten für Frauen und Männer hinaus. Sie stellten kapitalistische wie patriarchale Verhältnisse grundlegend in Frage. So manche waren davon überzeugt, dass allein mit gewaltfreien Mitteln allein der Kampf nicht zu gewinnen sei.
Das Buch zeichnet die Herausbildung feministischer Militanz und die häufig scharf geführten Debatten pointiert nach und fördert einen verblüffenden Reichtum an Aktionen und theoretischen Auseinandersetzungen zutage.

 

10961 Berlin, Gneisenaustr. 2

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Konzert (Reuterkiez)

Ori Café, Bar - Galerie - Projektraum 

 

Xina Hawkins

Bitter Blond - Samba/Swing
Bitter Blond ist eine neue Band mit einer alten Seele, bestehend aus Paul Santner, Sidney Werner, Aidan Lowe und Pauline Peek. Sie sind vier der besten jungen Jazzmusiker Berlins, die sich in ihrer Leidenschaft für brasilianische Musik und Swing gefunden haben. Sie spielen eine Auswahl von Musik, die von traditionellen Sambas bis zu fast vergessenen Jazz-Standards reicht, aber das übergreifende Thema ist pure, ungezügelte Freude am Spielen schöner Lieder, die eine Geschichte erzählen. Die Verspieltheit und Energie, die sie in die Musik einbringen, werden jeden Zuhörer in ihren Bann ziehen und es manchmal schwierig machen, still zu sitzen.

 

Berlin, Friedelstr. 8

 

»»» zum Veranstalter